News: Blog

Reisebericht der Jodlerreise vom 1. & 2. September 2018 von Irene Koller

Am frühen Samstagmorgen besammelten sich die Jodlerinnen und Jodler mit samt Partner auf dem Büntparkplatz in Waldkirch. Trotz des strömenden Regens waren alle bei bester Laune und gespannt was das Wochenende mit sich bringen wird. Pünktlich um 6.45 Uhr fuhren wir mit dem Car nach Rheinfelden zur Brauerei Feldschlösschen. Während der Fahrt hat es bereits aufgehört zu regnen und der Car kam ohne Unterbruch früher als geplant in Rheinfelden an. Zuerst durften wir den Fan-Shop besichtigen und gaben bereits die ersten zwei Lieder zum Besten. Anschliessend durften alle in zwei Gruppen aufgeteilt, den Feldschlösschen Rundgang geniessen. Über das ganze Areal, von der Abfüllerei bis zu den eigenen Brauereipferden konnten wir einiges sehen und über die Geschichte von Feldschlösschen erfahren. Nach dem Rundgang wurde das obligate Bier mit Genuss degustiert. Es wurden zudem zwei Lieder gesungen, wobei auch noch andere Besucher mit Freude zuhörten. Um 12.15 Uhr hiess es bereits wieder einsteigen in den Car, denn das Mittagessen wartete schon auf uns. Die Stimmung im Car war heiter, was wahrscheinlich auf die konsumierten Biere zurückzuführen war. Im Restaurant La Ticinella wurde uns ein feiner gemischter Salat mit einem Steak serviert was allen sehr gut geschmeckt hat. Nach dem Aufenthalt im Ticinella fuhren wir um 14.30 Uhr weiter nach Basel. Es wurde viel gelacht, auch dank den lustigen Sprüchen von Franz. Wenig später sind wir in Basel beim Hotel Wettstein angekommen. Nach dem Check-in konnte man sich frei in Basel aufhalten. Um 18.30 Uhr besammelte sich dann alle wieder vor dem Hotel Wettstein um gemeinsam zum Restaurant Brauner Mutz zu spazieren, wo wir einen feinen Znacht geniessen konnten. Im gemütlichen Beisammensein wurde geredet, gelacht und natürlich gejodelt. So ging der erste Tag der Jodlerreise langsam zu Ende, wobei einige zur späten Stunde pflichtbewusst gemäss dem Einladungsflyer sich einen Schlummertrunk im Hotel genehmigten. Ein gluschtiges Frühstücksbuffet wurde uns am Sonntagmorgen präsentiert wo jeder gerne zugegriffen hat. Nach dem Frühstück besichtigten wir in zwei Gruppen die Altstadt. Die sympathischen Stadtführer erzählten so manch interessante Geschichte über die Stadt Basel. Nach rund zwei Stunden war die Stadtführung zu Ende und wir fuhren weiter in den Schwarzwald. Im Schwarzwaldgasthof Tannenmühle angekommen, waren alle hungrig, denn es war bereits 14.00 Uhr. Uns wurde ein feines drei Gänge Menu serviert und für einmal wurde es ganz still im Saal. Nach dem Essen und dem letzten Jodellied machten wir uns auf die Heimreise. Um 19.00 Uhr trafen wir wieder in Waldkirch ein. Ein Wochenende mit vielen interessanten Geschichten, feinem Essen und schönen Jodelliedern ging zu Ende. Da kann man nur noch sagen «Schön wars!».


Blog 2

First Post

Samstag, 11. August 2018

Geburtstagsfest 60 Jahre Iris Ruckstuhl. 

Für diesen Anlass wurden wir vom Jodlerclub am Tannenberg von Iris engagiert. Im ersten Block sangen wir 4 Lieder. Dazwischen erzählte Martin zur grossen Erheiterung mehrere Witze. Im zweiten Block ca. 23.45 wurden weitere Lieder zum besten gegeben. Punkt Mitternacht begleiteten wir Jodler das Geburtstagskind Iris in den eigentlichen Geburtstag am Sonntag. 
Der Abend war für alle ein schönes Erlebnis. So konnten wir weitere Fan`s gewinnen die unseren Unterhaltungsabend besuchen werden.

Fotos und Text: Willy Dintheer, Fotos siehe Fotos



Blog

Montag, 4. Juni 2018

Spezial-Probe mit Schüler und Schülerinnen der 3. Oberstufe mit Musiklehrer Raphael

Am Montag, 4.Juni kamen rund 17 Schülerinnen und Schüler an unseren Jodlerprobe. Das Einsingen übernahm mit Schwung und Klavierbegleitung  Musiklehrer Raphael Frei. Unsere Dirigentin Cäcila Mauchle stellte ein lustiges Lumpenlied vor dass wir gemeinsam einstudieren wollen. Zuerst etwas scheu wuchs das Engagement der Jungen je weiter fortgeschritten die Probe dauerte. Einige trauten sich zunehmend unsere Jodlerinnen Ania, Brigitta und Irene zu begleiten. Nach bereits einer guten Stunde waren wir alle bereit das Lumpenlied gemeinsam zu singen. Zum Abschluss sangen uns die Schülerinnen und Schüler ein Lied aus Ihrem Repetoire mit Klavierbegleitung ein fetziges Lied vor Und der Jodlerclub gab ein schönes Jodellied zum besten. Für alle Beteiligten war es ein schöner und interessanter Probenverlauf der zeigt dass Jung und Aeltere auch im Gesang harmonieren können.

Fotos und Text: Willy Dintheer, Fotos siehe Fotos

First Post

Sonntga, 3. Juni 2018

Grillplausch 3. Juni 2018 in der schönen Eichhütte Oberbüren

Bei schönstem Wetter trafen schon kurz vor 11.00 Uhr die ersten Jodler und Joderinnen mit Anhang ein. Alle waren gut gelaunt und freuten sich auf diesen Anlass. Der Grillplausch ist als Dank gedacht für alle Jodlerfrauen und Helfer die uns während dem Jahr immer tatkräftig unterstützten. Organisiert wurde der Grillplausch von Brigitta Zahner, Anita Friedinger und Daniel Hinder, tatkräftig unterstützt von den Grilleuren Bruno und Guido, die Ihr Können unter Beweis stellten. Bei Jung und Alt kam das gute Salatbuffet mit div. feinen Würsten sehr gut an und alle griffen kräftig zu. Auch für Getränke wurde reichhaltig gesorgt. Zum Dank für alle Helfer und Helferinnen stimmte der Jodelclub einige Lieder an. Mit fast 70 Personen erlebten wir einen prächtigen Sonntag im Kreis der Jodler Familie der allen sehr gut gefallen hat.

Fotos und Text: Willy Dintheer, Fotos siehe Fotos



Jodlerclub am Tannenberg, Waldkirch © S. Okle 2017   info@jodlerclub-waldkirch.ch